Liebe Freundin, lieber Freund,

der Mai macht alles neu. Alles wird wieder so schön hoffnungsfroh grün - das gilt jedes Jahr. Die Natur wird wieder ganz neu.

Dies gilt besonders diesen Corona-Mai für die Kirche. Seit dem Shutdown dürfen wir endlich wieder Gottesdienst feiern. Wir feiern ab dem Muttertagssonntag, dem 10. Mai, wieder Gottesdienst in St.-Andreas um 10 Uhr und vielleicht noch einmal um 11 Uhr.  Aber wie? Wir feiern Kantate, doch das Singen sollten wir lieber sein lassen. Die Melodien summen oder den Text sprechen, empfiehlt die Handreichung aus dem Landeskirchenamt.  Mit Mundschutz ist alles schwierig, selbst das  Sprechen. Da bin ich schwer verständlich. Also singen wir nicht. Und wir müssen Abstand halten. 2 Meter, wenn wir nicht direkt Familie sind oder Hausgemeinschaft. Vor Betreten werden wir unsere Hände desinfizieren, um Infektion zu vermeiden. Maximal mögliche Besucher sind 45 mit Familien und Paaren inclusive. Kommen nur Einzelpersonen, haben 35 Besucher Platz. Der Einzige, der keinen Mundschutz tragen darf, bin ich. Aber nur dann, wenn ich hinter einem sogenannten Spuckschutz hinter dem Altar als Liturg und Prediger wirken darf. Sehr dezent gemacht ist der Spuckschutz. Trotzdem ist es komisch, hinter einer Scheibe Gottesdienst zu feiern. Doch trotzdem freue ich mich auf jeden, der kommt, auf die Gemeinschaft, mit der ich versucht habe, Kontakt zu halten via Telefon und Social Media.

Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet Sie - Nähe und trotzdem Ferne. Es wird schön, anders, neu. Jesus Christus wird mit uns sein. Machen wir das Beste aus der Lage. Wir starten wieder durch ganz sanft und behutsam. 

Ich lade Sie ganz herzlich zum Gottesdienst an Kantate am 10. Mai um 10 Uhr nach St.-Andreas in Augsburg ein. Ich freue mich auf Sie - gerade in der jetzigen Situation.

Seien Sie gesegnet und behütet!

Herzliche Grüße 

Markus Maiwald, Pfarrer

 

 

Die Evangelische Beratungsstelle ist weiterhin besetzt

"Wer hilft mir denn jetzt, wenn es mir schlecht geht?"
Diese Frage höre ich zur Zeit oft, doch wenige Menschen rufen bei der Evangelischen Beratungsstelle an.
Doch sie ist weiterhin für Sie erreichbar, wenn Sie Hilfe brauchen. Sie beraten am Telefon und per Mail (geschützter Mailbereich) undkönnen Krisenanfragen kurzfristig beantworten. Brauchen Sie einen Rat wegen seelischer Belastungen und haben Sie psychologische Fragen, sind die BeraterInnen für Sie da.

Termine vereinbaren Sie mit dem Telefon: 0821/ 597760
Mo.-Fr. 8 bis 12 Uhr
Mo, Di, Do 14 bis 16 Uhr
oder mit der Mailadresse: eb@diakonie-augsburg.de

Mailberatung ist auch möglich. Anfragen können 24 Stunden gestellt werden unter: http://www.ponlineberatung-augsburg.de

Ein Krisentelefon gibt es auch: Es sind BeraterInnen freigestellt (sofortiges Beratungsgespräch)!

Mo - Do 13 bis 14 Uhr unter 0821/ 597760!

Bleiben Sie gesund und seien Sie behütet!

Ihr Markus Maiwald, Pfarrer von St.-Andreas

 

Öffnungszeiten:
Di: 8:00 - 16:00 Uhr
Do, Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Eichendorffstr. 41
86161 Augsburg
Tel.: +49 821 55 29 01

Ansprechspartner:
Pfarrer: Markus Maiwald
Pfarramtssekretärin: Angelika Beier

Fax: +49 821 56 55 36
E-Mail-Adresse:
pfarramt.st-andreas.a@elkb.de

 

Die Gemeinde St. Andreas wurde 1966 aus der Gemeinde St. Jakob heraus gegründet.
Sie ist mit 1,4 km² die flächenmäßig kleinste evangelische Gemeinde in Augsburg und hat rund 1.500 registrierte Gemeindeglieder.

Unsere Kirche mit dem markanten im italienischen Campanile-Stil erbauten Kirchturm
liegt am südlichen Ende der Berliner Allee, nahe der Afra-Brücke, gleich gegenüber dem Osramberg.

Bandtermine 2020

 

Liebe Freunde, liebe Freundinnen der Live-Musik,

am Freitag, 18.9.2020 um 18:00 Uhr findet im Pfarrgarten von St. Andreas eine *weitere musikalische Sommernacht* statt. Auf dem Programm stehen erneut 3 großartige Bands:

18:00 St. Andreas Band
19:00 Spirit of A Bigband
20:00 SOULMATES

Wenn Ihr Lust habt zu kommen, dann bringt bitte eine *Picknickdecke* mit, auf der Ihr mit bis zu neun weiteren Personen den Abend genießen könnt. 
Unter Umständen kann es abends kalt werden, aufgrund der aktuellen Lage muss die Veranstaltung trotzdem draußen stattfinden. Getränke werden verkauft, Essen und warme Kleidung/Decken selber mitbringen. 
Denkt bitte an einen Zettel mit Persönlichkeitsdaten und eine Maske, damit der Einlass ab 17:00 Uhr reibungslos funktioniert und haltet euch bitte bitte an unser *Hygienekonzept*.
Die Besucheranzahl ist auf 200 beschränkt, eine Voranmeldung ist unter walchermusik@gmail.com möglich (Anzahl der Besucher + Persönlichkeitsdaten).

Wir freuen uns auf euch.
Wir freuen uns auf euch.

 

 

Sie erreichen uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahn Linie 6 Haltestelle "Am Eiskanal"
Bus Linien 33 oder 36 Haltestellen "Herrenbach Schule" oder "Spickel"

Übersichtskarte zu unserem Gemeindegebiet

 

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.